Theilheimatfest

 Anmeldungen bitte unbedingt bis spätestens 28. Februar 2019 einreichen! Sonst ist keine Eintragung

in unserem Flyer mehr möglich.logo theilheimatfest 2019

 

Das TheilHeimatFest wird am So. 30.06.2019 von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr stattfinden.

Mittlerweile hat sich ein Helferteam um Karoline Wallrapp gebildet, um die vierte Auflage der beliebten Veranstaltung vorzubereiten.

Die erste Informationsveranstaltung war sehr gut besucht und hat gezeigt, dass es ein starkes Interesse an unserem Fest, in der Gemeinde gibt. Wir haben auch schon zahlreiche „Theilnehmer-Anmeldungen“ erhalten.

Eine dringende Bitte an alle Vereine, Gruppierungen und interessierte Personen: Bitte reicht eure Anmeldungen unbedingt im Januar ein!

Das nächste Treffen des Veranstaltungsteams findet am Dienstag, den 29. Januar 2019, um 19:30 Uhr im Rathaus statt. Neue Helfer sind willkommen!

Die Teilnehmer treffen sich zum nächsten Vorbereitungstreffen am Montag, den 11. Februar 2019, ebenfalls um 19:30 Uhr, in der Jakobstalhalle.

weitere Informationen unter:
www.theilheimatfest.de

Kontakt per E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 --------------------------

Zur genaueren Planung laden wir alle interessierten Theilheimer/Innen, die am Fest mitwirken möchten (egal ob Gewerbetreibende, Vereine, Privatpersonen, Stammtische), zu einem ersten Informationsabend ein.

Das Treffen wird stattfinden am

Montag, den 10. Dezember um 19:30 Uhr,

im Vereinsraum der Jakobstalhalle.

Eine Dorfgemeinschaft lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger.

Überlegen Sie sich, ob Sie einen Beitrag zum Gelingen dieses Festes beitragen können und machen mit! Nur dann können wir wieder ein schönes Fest auf die Beine stellen.

Bei Rückfragen steht Ihnen das Organisationsteam, Ansprechpartnerin Karoline Wallrapp, Tel. 09303/8146, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, gerne zur Verfügung.

Hubert Henig                 Karoline Wallrapp

Bürgermeister               Organisatorin TheilHeimatFest

 

 

Theilheimatfest_19_06_2016 RückblickRund 100 Tage nach dem Theilheimatfest 2016

haben wir bei unserer Abschluss-Konferenz des Organisationsteams die Vorbereitung und Durchführung des Festes unter dem Aspekt „Lob und Kritik“ besprochen. Einige für uns wichtige Ergebnisse und Erfahrungen möchten wir Ihnen vorstellen:

  • Von den Besucherinnen und Besuchern des Festes, von den VIP-Gästen und über die Medien haben wir sehr positive Rückmeldungen erhalten. Die gelungenen Präsentationen, die Vielfalt des Angebots, die Freundlichkeit der Ausstellerinnen und Aussteller und die Bereitschaft der Anlieger, ihre Höfe zur Verfügung zu stellen, wurde besonders anerkannt. Unsere großformatigen Fotos wurden als besonderes Highlight des Festes unisono gelobt.

  • Die aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmer sahen ihre Erwartungen in das Fest erfüllt. Vielfach wurden die eigenen Erwartungen deutlich übertroffen!

  • Was wäre ein Fest ohne „Speis und Trank“? Ob Bratwurst Coburger Art vom Holzkohlegrill, ob leckerer Kuchen und Kaffee, ob deftige Speisen oder nur Häppchen, die Qualität und das günstige Preis-/ Leistungsverhältnis fand sehr positive Resonanz.

  • Richtig gut kam weiterhin an, dass sich die „Flaniermeile“ tatsächlich auch als echte „Flaniermeile“ entpuppte. Sie war nicht von auswärtigen Profi-Markt-Händlern besetzt, deren vorrangiges Ziel naturgemäß der gewinnorientierte Verkauf von Waren ist.

  • Viel Lob erhielt das Fest auch für die große Zahl an kostenlosen kindgerechten Spiel- und Spaß-Angeboten.

Natürlich hat jede Veranstaltung auch Verbesserungspotenzial. Für die bei uns eingetroffenen Verbesserungsvorschläge möchten wir DANKE sagen.

  • Angeregt wurde, künftig mehrere „Behinderten-Parkplätze“ direkt vor den Eingangsbereichen der „Flaniermeile“ auszuweisen und einzurichten.

  • Auf die seitliche Bühnenbegrünung durch Birkenzweige - vom Organisationsteam angebracht - sollte künftig verzichtet werden, um für die Zuschauer eine bessere Sicht auf die Bühne zu ermöglichen.

  • Vor der Bühne sollte im Jahr 2019 ein Aufenthaltsbereich für Kinder ausgewiesen werden, damit diese das Bühnengeschehen besser verfolgen können. Ebenso wurde angefragt, ob nicht ein Sitzbereich vor der Bühne (Bierbänke) eingerichtet werden kann.

  • Die eingesetzte Verstärker-Anlage sollte mittels Aktiv-Boxen erweitert werden, um die Beschallung auf dem Platz vor der Bühne und seitlich der Bühne zu verbessern.

  • Trotz aller Werbemaßnahmen wurde die Kirchgasse von den Besucherinnen und Besuchern weniger als alle anderen Straßen der Festzone frequentiert. Sehr schade, denn das Angebot in der Kirchgasse war einen Flanierbesuch wert. Ein Thema, mit dem sich das Organisationsteam 2019 beschäftigen wird.

  • Herzlichen Dank für den schönen Blumenschmuck.

Zur Erinnerung an dieses schöne Fest werden Herr Peter Erben (Fotos) und Herr Alfred Lang (Video-Film) eine „Foto-/Film-Präsentation“ erstellen. Im Herbst 2016, aktuell geplant, am 14. Oktober 2016, werden zunächst die aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Heimatfestes zur „Foto- und Film-Show“ durch das Organisationsteam eingeladen. Anschließend stehen die Präsentationen, nach Absprache mit Herrn Erben und Herrn Lang, für weitere interessierte Gruppierungen zur Verfügung. Wegen des hohen Organisationsaufwandes sollte die Gruppengröße nicht unter 30 Personen liegen.

Nähere Informationen hierzu folgen in der Ausgabe des Mitteilungsblattes Oktober 2016.

Noch nicht zurückgegebene Plakatständer können jeweils am Donnerstag, zu den Terminen der Bauschuttannahme, am Bauhof der Gemeinde Theilheim abgeliefert werden.

Mit freundlichen Grüßen

Hubert Henig Erster Bürgermeister und das Organisationsteam Theilheimatfest 2016

Das Theilheimatfest – eine Erfolgsgeschichte Liebe Ortsbürgerinnen und Ortsbürger,

erinnern Sie sich, was wir uns für das 3. Theilheimatfest ganz besonders gewünscht haben?

Talente, die unsere Gäste mit ihren Aktionen begeistern. Unterhaltsames für die ganze Familie, Sonnenschein, originelle Ideen und leckere Bewirtung. Viele lächelnde und rundum glückliche Besucherinnen und Besucher und nicht zuletzt eine Dorfgemeinschaft, die das Fest begeistert unterstützt.

Alle Erwartungen wurden übertroffen und wir sind sehr glücklich über die vielen positiven Rückmeldungen. Natürlich greifen wir die erhaltenen Tipps und Verbesserungsvorschläge gerne für die Planung des Theilheimatfestes im Jahr 2019 auf. Doch lassen Sie uns zunächst den schönen Erfolg dieses Festes gemeinsam genießen.

Allen Akteuren sowie den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des Theilheimatfestes 2016 danken wir von Herzen!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Organisationsteam

Thea Barth, Anni Bayerl, Christine Böld, Hubert Henig, Elisabeth Lang, Rupert Lochner, Ernst Röhner und Erhard Wallrapp

Die aktuelle Wetterprognose zum Theilheimatfest 2016

Alle von uns abgerufenen Wetterprognosen sagen für den kommenden Sonntag leicht bewölktes Wetter bei Tages-Temperaturen zwischen 20 Grad und 22 Grad voraus. Gelegentlich kann es zu kurzen Regenschauern kommen. Durchgehender Regen und stürmisches Wetter ist nicht gemeldet.

Das Theilheimatfest 2016 kann somit ohne jede Einschränkung durchgeführt werden.

Ein kurzer Regenschauer wird unsere Gäste sicherlich nicht aus der Flaniermeile vertreiben. Also freuen wir uns auf möglichst viele sonnige Stunden beim Theilheimatfest 2016!

Organisationsteam Theilheimatfest 2016

Ausgabe der vorbereiteten Plakat-Ständer am Freitag, 17. Juni 2016 von 16:00 bis 19:00 Uhr im Anwesen Hauptstraße 25, nähe Rathaus.


Die gebuchten Biertischgarnituren der Vereinsgemeinschaft stehen in dieser Zeit am Feuerwehrhaus zur Abholung bereit.

Bereits in Sicht, das

logo theilheimatfest

Unser Navigationssystem meldet aktuell und zuverlässig: „ Am 19. Juni 2016 haben Sie Ihr Ziel erreicht. Das Ziel liegt in der Festzone der Gemeinde Theilheim.“

Seit mehr als zwölf Monaten ist unser Navi ganz klar Richtung Theilheimatfest 2016 ausgerichtet. Seither war es eine kurvenreiche Berg- und Talfahrt; manchmal sind wir auch im Stau gestanden. Wir haben Umleitungen in Kauf nehmen müssen, das Ziel aber immer fest im Auge behalten. Inzwischen sind wir uns absolut sicher, dass wir unser gemeinsames Ziel, das Theilheimatfest 2016, rechtzeitig und gut gelaunt erreichen!

Aus diesem Hochgefühl heraus, haben wir vor wenigen Tagen innerhalb des Organisationsteams darüber geplaudert, worauf wir uns beim Theilheimatfest 2016 ganz besonders freuen. Es kam eine bunte Mischung von Aussagen zusammen, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten:

Thea Barth: Ganz besonders freue ich mich auf die vielen Eigeninitiativen der Theilheimer. Ich bin erstaunt über die Talente, die in vielen Menschen schlummern und nun durch das Dorffest geweckt und in die Tat umgesetzt werden. Schon deshalb kann es nur ein schöner Tag für uns alle werden.

Christine Böld: Das Theilheimatfest 2016 hebt sich für mich durch viele schöne Angebote für die ganze Familie hervor. Da gibt es für Jung und Alt so vieles zu bestaunen, zu erleben und zu genießen. Bei diesem Fest profitiert die ganze Familie und die ganze Gemeinde Theilheim.

Anni Bayerl: Ich freue mich auf das Theilheimatfest, weil es keine Veranstaltung „von der Stange“ ist. Hier spüren die Besucherinnen und Besucher unter Garantie den persönlichen Einsatz aller Beteiligten. Daraus sind die besten Ideen für unser Fest entstanden. Wenn am 19. Juni auch noch die Sonne über Theilheim lacht, bin ich ganz besonders glücklich und froh.

Hubert Henig: Heute wird so viel vom Ehrenamt und vom ehrenamtlichen Engagement gesprochen. Doch es ist nicht immer leicht, denn Worten sollten auch die Taten folgen. Zugegeben, zunächst habe ich gezögert, ob wir ehrenamtlich wieder ein schönes Theilheimatfest auf die Beine stellen können. Doch diese Zweifel waren bereits nach dem ersten Treffen mit dem Vorbereitungsteam ausgeräumt. Schwungvoll und strategisch klug wurden alle Planungen in die Tat umgesetzt. So freue ich mich ganz besonders, wenn alle Ortbürgerinnen und Ortsbürger, durch einen Festbesuch, das große Engagement der Akteure belohnen.

Elisabeth Lang: Wer erinnert sich nicht gerne an die Beatles oder Led Zeppelin mit ihrem Leadsänger Robert Plant? An die Zeit der Minikleider und Miniröcke, an Garagen- und Kellerpartys mit Musik vom Dual-Plattenspieler? Beim Theilheimatfest gehen wir mit den Hits der 60er und 70er Jahre in diese Zeit zurück. Der DJ wird bei der Garagenparty die Schallplatten aus dieser Zeit auflegen und hoffentlich werden dann viele Gäste in den schönsten Erinnerungen schwelgen. Wenn dann noch ein Twist getanzt wird, freue ich mich ganz besonders!

Rupert Lochner: Auf das Fest freue ich mich, weil die Besucher und Gäste Talent, Geschick und Fertigkeiten der Teilnehmer in vielfacher Art und Weise bewundern können, ob auf der Showbühne oder in der Festmeile. Wir alle –von jung bis alt – bemühen uns unseren Ort von der besten Seite zu zeigen. Jeder Besucher findet viel Interessantes – aus früherer Zeit bis heute – und das alles bei vielseitiger und leckerer Bewirtung. Meine größte Freude ist, wenn das Theilheimatfest den Besuchern wieder in toller Erinnerung bleibt.

Ernst Röhner: Der berühmte Ausspruch „Der Weg ist das Ziel“ ist unsere Losung bei der Vorbereitung des Heimatfestes 2016. Jetzt kommt so richtig Freude auf, denn wir sind nach einem Vorbereitungs-Marathon auf Kurs. Mit unseren Gästen möchten wir, bei hoffentlich schönem Wetter, nun dieses Fest auch feiern! Ausdruck von Freude ist immer ein Lächeln. Meine größte Freude wäre es, bei unserem Fest vielen lächelnden und rundum glücklichen Besucherinnen und Besuchern zu begegnen.

Erhard Wallrapp: Ganz klar, es freut mich, dass sich – auch ganz spontan - so viele Vereine und Gruppierungen beim Theilheimatfest 2016 angemeldet haben. Miteinander lässt sich in Theilheim vieles erreichen! Die Anwohner im Bereich der Festzone haben ohne Zögern ihre Anwesen für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt; ein sehr großherziges Zeichen für Gemeinschaft. Auch die Jugend ist mit vielen Aktionen beteiligt und tut dies mit großer Freude. Meine größte Freude ist, dass wir mit der Grillstation, zu Gunsten der Station Regenbogen, auch spürbar Gutes tun.

Fazit: Freuen Sie sich mit uns auf das Theilheimatfest 2016!

Ihr Organisationsteam

Thea Barth, Anni Bayerl, Christine Böld, Hubert Henig, Elisabeth Lang, Rupert Lochner, Ernst Röhner und Erhard Wallrapp

 

EINE ZEITREISE IN DIE THEILHEIMER VERGANGENHEIT“ - 20 großformatige Fotomotive laden beim Theilheimatfest 2016 zur Zeitreise ein Vielleicht kennen Sie den Erfolgssong aus der Feder von Hubert Goisern und seinen Alpinkatzen:

„HEAST AS NET, WIA DIE ZEIT VERGEHT,….“ In wundervoller Weise singt der österreichische Liedermacher darüber, wie rasch die Zeit vergeht. Für uns ein Anlass, Sie beim Theilheimatfest 2016 zu einer Zeitreise in die Theilheimer Vergangenheit einzuladen. Wir haben 20 großformatige Fotoaufnahmen vorbereitet, Motive von prägnanten Bauwerken wie die Kirche, von Anwesen in der Fest-Zone, bis hin zu einem Ochsenfuhrwerk in der Hauptstraße auf Höhe Café Nussmann. „Genau da haben meine Großeltern gewohnt“, werden Sie vielleicht sagen und auf ein Anwesen in der Kirchgasse zeigen. Echte Zeitzeugnisse sind es, die wir auf den von Josef Holzapfel gefertigten Staffeleien ausstellen. Das Ochsenfuhrwerk ist heute Geschichte, ebenso wie die Beat-Band von Ilse Singer, aber gerne erinnern wir uns, denn alle Fotos wecken unser Heimatgefühl – und so vieles mehr. Zur Einstimmung auf unser Theilheimatfest 2016 präsentieren wir Ihnen im Mitteilungsblatt April 2016 (siehe ab Erscheinungstag 12.04.2016 auch auf unserer Homepage zum Download) sechs inzwischen historische Fotoaufnahmen.

Viel Freude daran wünscht Ihnen

Hubert Henig, Erster Bürgermeister und das Organisationsteam

Zusätzliche Informationen

BSP Logo ohne

Nächste Termine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ich habe verstanden