Aktuelles

An der Umfrage teilnehmen kann jede Bürgerin / jeder Bürger anonym, gleich ob er im Waldfriedhof ein Grab besitzt oder nicht.

Hier zum Umfrageformular als PDF >>

logo maindreieckVeranstaltungsabsage
Eröffnung des 116. Kulturwanderweges
„Der Charme der zweiten Reihe – Nordroute“


Schweren Herzens habe ich mich entschlossen, die Eröffnung des bereits fertiggestellten Kulturwanderweges „Der Charme der zweiten Reihe - Nordroute“, abzusagen und zum zweiten Mal zu verschieben.

Die absehbare Entwicklung der Corona-Pandemie Infektionszahlen, aber auch die Rückmeldungen aus der Bevölkerung, haben mir letztendlich keine andere Wahl gelassen, als diesen Termin abzusagen. Zum einen um das von einer Veranstaltung mit bis zu 200 Personen ausgehende, reale Infektionsrisiko zu begrenzen und zum anderen um allem beteiligten Mitorganisatoren Planungssicherheit zu geben.

Diese Entscheidung wurde in enger Abstimmung mit unserem Gemeinderat den Bürgermeistern der beteiligten Gemeinden Eibelstadt und Randersacker, Markus Schenk und Michael Sedelmayer, dem Manager der ILE Allianz Maindreieck, Bastian Lange, sowie dem Gesundheitsamt von Stadt und Landkreis Würzburg getroffen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Herpich, Erster Bürgermeister der Gemeinde Theilheim

 

Diese Veranstaltung s. ausführliche PDF am Sonntag, 04. Oktober 2020 fällt aus !!!

Lesen Sie hier das ausführliche PDF >>

Die Gelbe Tonne ersetzt künftig die Gelben Säcke. Alle Informationen zur Verteilung, Größe etc. entnehmen Sie bitte den FAQ's hier im PDF.

Hier zum ausführlichen PDF >>

 

Aufruf zur Abstimmung über den Publikumspreis

Der Deutsche Engagementpreis wird seit 2009 jährlich an herausragend engagierte Menschen, Initiativen und Organisationen vergeben. Für den Dachpreis können die Preisträgerinnen und Preisträger der rund 700 Engagementpreise in Deutschland nominiert werden. Gemeinsam stärken wir die Anerkennung des bürgerlichen Engagements von rund 31 Millionen engagierten Menschen in Deutschland.
Im laufenden Jahr sind 383 herausragend engagierte Menschen und ihre Organisationen für diesen Preis nominiert, darunter auch aus unserer Region. Anfang September wählt eine hochkarätige Fachjury die Preisträgerinnen und Preisträger in fünf Kategorien aus. Zusätzlich haben alle anderen Nominierten die Chance auf den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis. Die öffentliche Abstimmung findet vom 15.09. bis 27.10.2020 statt.
Ab dem 15.09. sind auf der Webseite des Deutschen Engagementpreises alle Nominierten inkl. Kurzportal gelistet und können nach Bundesland, Ort, Themenfeld und Schlagworten gefiltert werden: www.deutscher-engegamentpreis.de/pubilkumspreis
Die Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Mehr zu unserer Datenschutzerklärung finden Sie unter www.deutscher-engagementpreis.de/datenschutz

Was ist der Deutsche Engagement-Preis?
Viele Menschen setzen sich in ihrer Freizeit für gute Sachen ein. Dieser Preis heißt Deutscher Engagementpreis.
Wer kann gewinnen? 383 Menschen und Gruppen können den Preis gewinnen.
Zum Beipsiel
weil sie anderen Menschen helfen.
weil sie die Natur schützen
oder weil sie sich stark machen für ein gutes Miteinander.
Wie kannst du mitmachen?
Du kannst diese Menschen unterstützen.
Du kannst abstimmen, wer den Preis bekommen soll.
Du kannst direkt im Internet abstimmen.
Gehe auf die Internet-Seite
www.deutscher-engagementpreis.de
Oder du unterschreibst auf einer Liste zum Ausdrucken. Die Liste ist auf der Internet-Seite.
Die Abstimmung fängt am 15. September 2020 an und geht bis zum 27. Oktober 2020.
Oder melde dich bei uns: E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon: 030 – 897 947 14

Online-Live-Sendung der Preisverleihung: 03.12. 18.00 Uhr.

 

Einführung der Gelben Tonne im Landkreis Würzburg

Information TEAM ORANGE vom 01.09.2020

In Kürze startet die Verteilung der Gelben Tonnen im Landkreis Würzburg. Wir möchten Sie nachfolgend über die wesentlichen Eckpunkte zur künftigen Erfassung von Verkaufsverpackungen informieren:

A) Grundlegendes:

Die Entsorgung von Verkaufsverpackungen ist ein privatwirtschaftlich organisiertes und finanziertes System. Sämtliche Entsorgungsleistungen sind in den Verkaufspreisen aller Produkte bereits enthalten. Die Organisation der Entsorgung obliegt den sogenannten „Dualen Systemen“. Für den Landkreis Würzburg ist derzeit die „Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH“ (DSD) zuständig.
Mit der Leerung der Gelben Tonnen hat DSD die „Knettenbrech + Gurdulic Franken GmbH & Co. KG“ (Knettenbrech) beauftragt.
Die Abfallberatung und die Information der Öffentlichkeit obliegen dem öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger (= team orange).
Die Entscheidung zur Einführung der Gelben Tonne wurde einvernehmlich zwischen DSD und team orange getroffen. Grundlage hierfür war ein entsprechender Beschluss des Verwaltungsrats des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg. In einer vorhergehenden Umfrage hatten sich 2/3 der Landkreisgemeinden für die Einführung der Gelben Tonne ausgesprochen. Die Gelbe Tonne bietet im Vergleich zu den Gelben Säcken insbesondere folgende Vorteile:
Höhere Stabilität
Keine Verwehungen von (aufgerissenen) Gelben Säcken mehr
Keine Nachbeschaffungen von Gelben Säcken mehr

B) Größe und Leerung

Jedes Grundstück wird mit einem 240- oder 1.100-Liter-Behälter ausgestattet. Bei objektiv vorhandenem Mehrbedarf können – ebenfalls kostenfrei – weitere Behälter angefordert werden. Die Behälter können auch gemeinschaftlich mit Nachbarn genutzt werden.
Die Behälter können ab sofort zur Leerung bereitgestellt werden. Ab 2021 erfolgt die Leerung im vierwöchentlichen Rhythmus, welcher sich in zahlreichen anderen Landkreisen als ausreichend erwiesen hat.

C) Befüllung

Die Gelbe Tonne soll und darf nur mit den Abfällen befüllt werden, die auch bislang zulässigerweise über den Gelben Sack zu entsorgen waren, d.h. Verkaufsverpackungen aus Kunst- und Verbundstoffen und aus Blech.


Fragen und Antworten rund um die Gelbe Tonne lesen Sie hier:

 

 

2020 08 ffw uebergabe rauchschutz

Die Freiwillige Feuerwehr Theilheim hat von der Versicherungskammer Bayern (VKB) einen Rauchvorhang erhalten. Übergeben wurde dieser von Martin Schenk vom Amrehn Versicherungsdienst aus Würzburg. Wir sagen ganz herzlich "Danke" für diese Spende!

Rauchvorhänge ermöglichen der Feuerwehr die Ausbreitung von Rauch innerhalb eines Gebäudes zu begrenzen. Das mit einem temperaturbeständigen Gewebe überzogene Metallgestänge kann innerhalb weniger Sekunden in einen Türrahmen geklemmt werden. Dadurch wird die Rettung von Menschen erleichtert und Sachschäden verringert.
 
Auf dem Bild sehen Sie von rechts nach links: Martin Schenk vom Amrehn Versicherungsdienst, 1. Bürgermeister Thomas Herpich, 1. Kommandant Jürgen Wallrapp und 2. Kommandant Thomas Wallrapp.

Beitrag und Foto: Jürgen Hessmann

Zusätzliche Informationen

BSP Logo ohne

Nächste Termine

September 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.