Aktuelles

Lebensmittelallergietag_2024_web.jpg

Lebensmittelallergien werden oft durch Eiweiße verursacht. Die häufigsten Allergieauslöser sind in der Kuhmilch zu finden, gefolgt von Weizen, Eiern, Fisch und Meeresfrüchten sowie Nüssen und Hülsenfrüchten. / © PantherMedia / Z Jan

 

Immer mehr Menschen vermuten, unter einer Nahrungsmittelunverträglichkeit oder einer Lebensmittelallergie zu leiden. Zum deutschen Lebensmittelallergie-Tag am 21. Juni hier Informationen und Anregungen von Ulrike Jaques, der Ernährungsexpertin der AOK in Würzburg.

Welche Lebensmittel verursachen Allergien oder sind häufig unverträglich?

Echte Lebensmittelallergien sind gar nicht so zahlreich, wie man vielleicht denkt. Sie kommen bei zwei bis fünf Prozent der Erwachsenen vor, bei Kindern sind etwa fünf bis zehn Prozent betroffen. Die häufigsten Allergieauslöser sind Eiweiße in der Kuhmilch, gefolgt von Weizen, Eiern, Fisch und Meeresfrüchten sowie Nüssen und Hülsenfrüchten. Bei einer echten Allergie ist immer das Immunsystem beteiligt und es kommt zu teilweise heftigen Reaktionen im Körper. Mit 20 bis 25 Prozent sind Nahrungsmittelunverträglichkeiten deutlich häufiger. Meistens werden dabei Kohlenhydrate wie Fruktose, das heißt Fruchtzucker, oder Laktose, der Milchzucker, nicht richtig verdaut, was zu starken Beschwerden führen kann.

 

Was kann ich bei Verdacht auf eine Lebensmittelallergie tun?

Gelegentliche Beschwerden nach dem Essen wie Bauchschmerzen, Völlegefühl oder Blähungen kennen praktisch alle Menschen. Kommt das häufiger vor oder kommen weitere Symptome hinzu, zum Beispiel Erbrechen, Durchfall oder Hautreaktionen, kann es sinnvoll sein, ein Ernährungstagebuch zu führen und aufzuschreiben, was man gegessen hat und welche körperlichen Auswirkungen es gab. Das kann beim nächsten Schritt, dem Besuch bei Hausarzt oder Allergologin und der Diagnostik sehr nützlich sein.

 

Wie kann ich den Lebensmitteln ausweichen, die Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen?

Handelt es sich um eine Allergie, muss man seine speziellen Allergene anfangs konsequent weglassen, denn schon kleinste Mengen können allergische Reaktionen auslösen. Bei einigen Lebensmittelallergien lassen nach einer gewissen Zeit die Symptome nach oder vergehen ganz.

 

Aber: Wenn jemand die Ernährung ohne eine gesicherte Allergiediagnostik umstellt, verschwinden oft unnötig viele Lebensmittel vom Speiseplan. Das kann dazu führen, dass wichtige Nährstoffe in der Kost fehlen und vor allem bei einer übertrieben strengen Diät das Essen überhaupt nicht mehr schmeckt. Deshalb ist hier wie bei jeder Ernährungsumstellung eine professionelle Ernährungsberatung sehr hilfreich. Bei einer Unverträglichkeit hingegen kann man oft weiterhin kleine Mengen des Nahrungsmittels zu sich nehmen und muss sich nur so weit einschränken, dass keine Beschwerden auftreten. Gut für die Betroffenen: In den vergangenen Jah-ren gab es bei der Lebensmittelkennzeichnung entscheidende Verbesserungen. Die 14 Hauptallergene sowie Laktose müssen auf Verpackungen deklariert und zusätzlich deutlich in der Zutatenliste hervorgehoben werden. Das gleiche gilt für unverpackte Lebensmittel, beispielsweise beim Bäcker, Metzger oder in der Gastronomie.

 

Internet-Tipps:
Allergenkennzeichnung
- BZfE
Lebensmittelallergien | DGE
Nahrungsmittelallergie | AOK

Finanzspritzen für die Jugendarbeit

Der Kreisjugendring (KJR) Würzburg gewährt Zuschüsse zur Förderung von Jugendarbeit aus den dafür bereitgestellten Mitteln des Landkreises Würzburg.

Antragsberechtigt sind die im KJR Würzburg und im Bayerischen Jugendring zusammengeschlossenen Jugendorganisationen (Jugendverbände, Jugendgemeinschaften, Jugendgruppen) und anerkannte freie Träger der Jugendhilfe.
Gefördert werden Maßnahmen und Investitionen der Jugendarbeit; z.B. Zeltlager, Freizeiten, Tagesveranstaltungen, Bildungsmaßnahmen, Zeltlagermaterial oder die Ausstattung von Jugendräumen.

Förderfähig sind Teilnahmekosten/-gebühren, Kosten für Unterkunft und Verpflegung, Materialkosten, Fahrtkosten und Honorare.

Ab sofort gibt es die Möglichkeit diese Anträge online über das digitale Zuschussportal

www.kjr-zuschuss.de zu stellen.

Ihr seid Euch unsicher, ob Ihr antragsberechtigt seid?
Ihr wisst nicht genau, wie ein Zuschussantrag gestellt wird?
Ihr habt Fragen zum Zuschussportal?
Kein Problem!

Wendet Euch einfach an die Geschäftsstelle des KJR Würzburg:

Judith Zellmer, Tel.: 0931-87899 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zum KJR Zuschussportal:

Die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Theilheim haben gestern bei der internen Dienstversammlung der Wehr, Herrn Daniel Slusarek zu Ihrem 2. Kommandanten gewählt. Herr Slusarek wurde mit 16 Stimmen, also weit über der nötigen Stimmenzahl gewählt.

Bei dieser Dienstversammlung waren Kreisbrandinspektor Fleder und Kreisbrandmeister Weidner von der Kreisbranddirektion anwesend.

Herr Fleder betonte, "dass jetzt wieder Ruhe in der Wehr einkehren müsse und werde und man nach vorne in die Zukunft schauen solle. Es ginge um mehr als "Machtkämpfchen". Man solle stets das Amt der Feuerwehrdienstleistenden und die eherenvolle Aufgabe im Blick behalten".

1. Kommandant bleibt weiterhin unverändert Herr Jürgen Heßmann, dessen Amt nicht zur Wahl stand.

Infotankstelle 2024 - Konflikte lösen im Ehrenamt

Wie entstehen Konflikte? Woran erkenne ich Alarmsignale?
Dieser Kurs zeigt Möglichkeiten und Handlungsperspektiven auf, um Meinungsverschiedenheiten rational und lösungsorientiert anzugehen.

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Helferinnen und Helfer und ehrenamtlich Engagierte in Leitungsverantwortung von Nachbarschaftsinitiativen.

Referentin: Heike Richartz (Diakonisches Werk Würzburg e.V., Diplom Psychologin, Supervisorin, Psychodramatherapeutin)

Termin: Montag, 01.07.2024, 17:30 - 19:30 Uhr

Anmeldung per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Landratsamt teilt mit, dass die Wahleregebnisse zur Europawahl nach Übermittlung der Ergebnisse aus den Wahlbezirken, auf der Webseite

www.landkreiswahlergebnisse.de

abrufbar sind.

Fit für’s Ehrenamt – Reden schreiben und halten

Eine gute Rede kann Gemeinschaftsgefühlt schaffen und motivieren.

Termin: 20.06.2024 von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr im Sitzungssaal 2

Im Seminar lehrt der Coach Karl Bosch den Engagierten, was eine gute Rede ausmacht. Dabei führt er sie durch die Vorbereitung über die Struktur bis hin zum Vortrag selbst. Zuletzt werden wertvolle Tipps zum Umgang mit Lampenfieber und Pannen gegeben.

Die Anmeldung ist ab sofort über den Anmeldelink möglich.

 

NEU:

Dank unserer Kooperation mit dem Landkreis Schweinfurt können wir Ihnen ab sofort kostenfreie Alternativtermine anbieten:

Alternativtermin: 24. 06. 2024 von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr Landratsamt Schweinfurt

Zur Anmeldung:

Zur Anmeldung Schweinfurt

Zusätzliche Informationen

BSP Logo ohne

Nächste Termine

Juni 2024
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.